CIT @ salon public #3

Internationale, interdisziplinäre Konferenz vom 24. – 25. 10. 2013, im Az W

public! Symptome der Privatisierung und der Verlust der Urbanität. 
Internationale, interdisziplinäre Konferenz vom 24. – 25. 10. 2013, im Az W
 
Theresa Schütz stellt die Initiative CIT Collective im salon public #3 vor.

Die Visionen des CIT Collective für das stillgelegte Gaswerk Leopoldau als urban Common und das Projekt CIT – Culture is Transformation – als kollektives Lern- und Organisierungsvorhaben zur kulturellen Nachnutzung des Gaswerks werden als ein Beispiel einer Stadtentwicklung von unten präsentiert.

Präsentation zum Download: CIT@public_input

Anschliessend wird mit der künstlerischen Leitung der Tabakfabrik Linz und der geschäftlichen Leitung der Zwischennutzungskampagnen der aspern-Seestadt am Panel V.  das Verständnis des CIT Collective von Stadtplanung als kollektiver Aneignungs-, Lern- und Organisierungsprozess zwischen Selbstorganisation und Steuerung, von unten und oben befragt. Dabei werden gemeinsam mit dem interessierten Publikum am Panel V. unter anderem auch zu den folgenden Fragen und Themen der Praxis im öffentlichen Stadtraum Antworten gesucht: Verantwortung für die Öffentlichkeit und wer besitzt das „Öffentliche“? Wer entwickelt welche Visionen? Nur die „unfertige“ Stadt kommuniziert.

Link und mehr zu salon public: http://www.contentassociates.cc

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s